• RIESEN Auswahl an KOI und anderen Teichfischen!
  • Ganzjährige Lieferung von Koi und anderen Teichfischen!
  • Jetzt bestellen und auf Wunsch erst im Frühjahr liefern lassen
  • Wir stellen laufend neue Koi ein!
  • RIESEN Auswahl an KOI und anderen Teichfischen!
  • Ganzjährige Lieferung von Koi und anderen Teichfischen!
  • Jetzt bestellen und auf Wunsch erst im Frühjahr liefern lassen
  • Wir stellen laufend neue Koi ein!

ALBINO GRASKARPFEN 10-12 cm 50 Stück nur 99,-! TOP ANGEBOT!

350,00 €
-23 %
269,00 €
(1 Stück = 5,38 €)
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Tag(e)

Beschreibung

Der Graskarpfen wird bei entsprechend großen Gewässern maximal ca. 120-150 cm lang und bis zu 45 kg schwer. Seine durchschnittliche Länge beträgt ca. 50 cm bis 70 cm und er kann ein Alter von bis zu 20 Jahren erreichen. Er ernährt sich ab einer Länge von 5-8 cm von Wasserpflanzen (vorzugsweise Netzalgen, Laichkräuter, Schilf, Rohrkolben, Seggen, Binsen), wobei Jungpflanzen bevorzugt werden. Daher wird er gerne zur Reduzierung der Unterwasservegetation ausgesetzt.

Er bevorzugt warme Wassertemperaturen zwischen 21 und 26 °C. Kann im Winter aber auch draußen bleiben.



Albino-Graskarpfen – TOP-Angebot!

Der Graskarpfen zählt zu der Familie der Karpfenfische und ist auch unter den Bezeichnungen Weißer Amur oder Grasfisch bekannt. Sein wissenschaftlicher Name lautet Ctenopharyngodon idella. Der Begriff Graskarpfen ist eigentlich nur eine Handelsbezeichnung, da er so leichter als Algen- und Pflanzenfresser vermarktet werden kann. Er stammt ursprünglich aus China, wo er bevorzugt in ruhigen, tiefen Flüssen und Seen lebt. Allerdings ist seine natürliche Verbreitung nur noch schwer feststellbar, da er in seine dortigen Lebensräume schon im 10. Jahrhundert eingesetzt wurde. Benannt ist der Grasfisch nach dem Fluss Amur.
Ab den 1960er Jahren wurde er häufig in europäische und amerikanische Gewässer eingesetzt, um die Ausbreitung von Wasserpflanzen zu bekämpfen.

AUSSEHEN

Wild lebende Tiere können bis zu 120 cm lang werden. Im Gartenteich erreichen sie meistens eine durchschnittliche Länge von 50 - 80 cm. Die langlebigen Tiere können bei guter Haltung ein Alter von 20 Jahren erreichen. Geschlechtsreif werden die wärmeliebenden Graskarpfen wegen der hierzulande kühleren Temperaturen erst mit 6 - 8 Jahren. Sie sind in der Regel dunkelgrün bis grünschwarz gefärbt und tragen keine Barteln am Maul. Ihr langgestreckter Körper trägt große Schuppen. Die stumpfe Nase ist zwischen den Nasenlöchern leicht eingedellt.
Der Albino-Graskarpfen ist eine Zuchtform aus Israel. Er hat rote Augen und besitzt die gleichen Eigenschaften wie der ursprüngliche Graskarpfen, wächst aber meistens etwas langsamer.

ERNÄHRUNG

Ab einer Körperlänge von 8-10 cm beginnen die Jungfische damit, sich vegetarisch zu ernähren. Auf dem Speisezettel stehen vor allem Jungpflanzen von Binsen und Seggen, Wasserlinsen, Wasserpest, Hornkraut, Faden- und Netzalgen. Erwachsene Exemplare tun sich auch gern an Schilf, Seerosen oder Rohrkolben gütlich. Deshalb werden die friedlichen Pflanzenfresser gern als natürliche Unterwasser-Rasenmäher eingesetzt. Sie sind nützliche Helfer bei der Eindämmung einer zu starken Vermehrung der Wasserpflanzen. Falls man die Tiere mit Rasenschnitt oder Salat füttert, verschmähen sie die Algen jedoch. Sie können auch mit Koi-Futter und anderem künstlichen Fischfutter ernährt werden. Bei optimaler Wassertemperatur fressen Albino-Graskarpfen täglich die Menge ihres eigenen Körpergewichts.

HALTUNGSBEDINGUNGEN

Zur Vermehrung kommt es in unseren Breitengraden nicht. Deshalb sind Albino-Graskarpfen nur aus Züchtungen erhältlich. Da die auffällig hellen Graskarpfen zu unserer Freude gut im Teich zu sehen sind, sollte man aber zu ihrem Schutz vor Fischräubern geeignete Vorrichtungen anbringen.

Bei einer Wassertemperatur zwischen 22 und 26 °C fühlen sich die Albino-Graskarpfen am wohlsten. Vorübergehend tolerieren sie aber auch Temperaturen zwischen 4 und 35 °C. Sie sind in Deutschland also winterhart. Sie mögen es allerdings gar nicht, wenn sie von warmem Wasser übergangslos in kühleres gesetzt werden. Am wohlsten fühlen sich die anspruchslosen Fische bei PH-Wasserwerten von 6 - 8. Der Sauerstoffgehalt sollte nicht zu niedrig sein.

Die optimale Teichgröße hat ein Volumen zwischen 4.000 und 10.000 Litern. Jungfische können eine Zeitlang in kleineren Teichen gehalten werden. Da Graskarpfen Schwarmfische sind, fördert die Haltung von mehreren Fischen ihr Wohlbefinden.
Ein erwachsenes Exemplar mit einer mittleren Größe von 20 - 30 cm wird bei einem Naturteich in eine Wasserfläche von 100 - 300 qm eingesetzt. Im Gartenteich können es bei der gleichen Fläche zwei Exemplare sein. Je nach Pflanzenbewuchs dürfen es bei kleineren Fischen ein paar mehr sein, da sie deutlich weniger Pflanzen fressen und sie häufiger Reihern, etc. zum Opfer fallen.
Zur Überwinterung benötigen erwachsene Albino-Graskarpfen eine großflächige Mindest-Teichtiefe von 1,5 m.

Bitte beachten Sie: Da diese Fischart nicht einheimisch ist, darf sie nicht in öffentliche Gewässer, wie Seen, Flüsse oder Teiche, ausgesetzt werden!